Was ist neu

  • Was ist neu
  • Nachricht
Suchen
Suche nach über 1.000 Casinos, Spielautomaten, Boni

Zuletzt durchgeführte Suchen

Löschen

Benachrichtigungen
konnten nicht geladen werden.

Aktualisieren

Sie haben
keine
Benachrichtigungen.

Aktualisieren
Alles anzeigen

Benachrichtigungen
konnten nicht geladen werden.

Aktualisieren

Sie haben
keine
Benachrichtigungen.

Aktualisieren
Alles anzeigen
Klassische Musik zum Thema Glücksspiel

Die größten Werke klassischer Musik mit dem Thema Glücksspiel

Ohne Frage, wir sind alle große Glücksspiel-Fans. Im heutigen Blog-Beitrag verlassen wir allerdings die Welt der Online Spielautomaten für ein paar Minuten und beschäftigen uns mit klassischer Musik und ihren Komponisten, die alle mit dem Thema Glücksspiel zu tun haben. Hier gibt es ein paar spannende Werke, die sich unserem liebsten Hobby widmen und auch einige Komponisten haben auf die ein oder andere Art ihre Erfahrungen mit Slots und Co. gemacht.

Klassische Musik, die von Glücksspiel beeinflusst wurde

Werfen wir doch mal einen Blick auf vier bekannte Werke klassischer Musik, die durch Glücksspiel beeinflusst wurden. Einige davon werden Ihnen sicherlich bekannt vorkommen:

  1. Die Oper „Der Spieler“ von Sergei Prokofiev - Diese Oper ist in vier Akte mit klassischer Musik für Spieler aufgeteilt. Das Thema der Oper wurde 1914 festgelegt und ihre Geschichte zwischen November 1915 und April 1916 geschrieben. 1929 wurde sie schließlich uraufgeführt. Inhaltlich geht es um das allseits bekannte Gewinnen und Verlieren bei Glücksspielen, gemischt mit einer Geschichte um die große Liebe.
  2. Die Oper „Pik-Dame“ von Pjotr Iljitsch Tschaikowski - Diese Oper, die sich in drei Akte unterteilt, wurde von Pjotr Iljitsch Tschaikowski geschrieben und entstand nach einem Operntext seines Bruders Modest Tschaikowski. Sie wurde bereits 1890 uraufgeführt. Die Hauptfigur singt in allen sieben Szenen vom Geheimnis, jedes Kartenspiel zu gewinnen. Auch in dieser Geschichte geht es um die Liebe und das immer wiederkehrende Pech im Glücksspiel.
  3. Das Ballettstück „Das Kartenspiel“ von Stravinsky - Im russischen Ballettstück „Das Kartenspiel“ geht es um die Hauptkarten eines Pokerspiels wie Bube, Dame und Ass. Die Szenen wurden hier in „Deals“ umbenannt und enden, wenn der „betrügerische“ Joker von einem „natürlichen“ Royal Flush besiegt wird. Strawinsky selbst war allerdings kein Pokerspieler, ganz im Gegensatz zu anderen seiner Zeitgenossen, die wir uns in „Die 7 größten Zocker in den Geschichtsbüchern“ angeschaut haben. 
  4. „Casino Paradise" von William Bolcom - Zum Schluss muss hier natürlich noch das Casino Paradise von William Bolcom erwähnt werden. Es handelt sich dabei um ein von Bolcom komponiertes Musiktheater, das sich um verschiedene Arten von Glücksspiel dreht.

Klassische Komponisten mit einem Hang zum Glücksspiel

Klassische Musik ist eigentlich nichts, was man im Casino erwarten würde, aber es gibt zahlreiche Komponisten, die entweder selbst Spieler waren, oder aber das Glücksspiel als Inspirationsquelle für ihre Musikstücke verwendet haben: 

  1. Wolfgang Amadeus Mozart - Diesem bis heute bekannten Komponisten des späten 18. Jahrhunderts wird schon lange ein Hang zum Glücksspiel nachgesagt. Obwohl es nie eindeutig bewiesen werden konnte, halten sich bis heute Gerüchte, dass Mozart sogar große Spielschulden hatte.
  2. Gioachino Rossini - Der italienische Komponist Rossini betrieb ein Casino im Opernhaus und bereicherte sich auch selbst daran. Die Glücksspiele fanden dort sogar während der Opernaufführungen statt! 
  3. Niccolo Paganini - Paganini war hauptsächlich als erfolgreicher Geiger bekannt, war jedoch auch einer der berühmtesten Komponisten seiner Zeit. Zeitgenossen berichteten, dass er einmal seine Geige ins Pfandhaus brachte, um Spielschulden zu begleichen. Mindestens ein Konzert musste er deswegen dann auf einer geliehenen Geige spielen.

Diskutieren Sie in unserem AskGamblers Forum

Alle 3 Musiker haben ihre eindeutigen Spuren in Geschichte der Musikwelt hinterlassen. Interessant, oder? Wie Sie sehen, muss sich nicht immer alles um den neuesten Online Spielautomaten drehen, sondern auch „ältere“ Themen können durchaus ihren Reiz haben. Tauschen Sie sich doch mal mit anderen Spielern in unserem AskGamblers Forum darüber aus oder verraten Sie uns, welche Musik Sie am liebsten zum Zocken hören. Wir freuen uns auf Sie!