Notifications
Einloggen
de
AskGamblers veröffentlicht Beschwerde-Bericht 2019

AskGamblers veröffentlicht Beschwerde-Bericht 2019

Wie jedes Jahr möchten wir Ihnen einen zusammenfassenden Überblick der bei uns eingegangenen Beschwerden geben. Die Zahlen, Statistiken und Fakten des Jahres 2019 waren in dieser Hinsicht nämlich rekordverdächtig. Die Ergebnisse des vergangenen Jahres sind schlicht beeindruckend und wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, lesen Sie einfach weiter. Und falls Sie eher der visuelle Typ sind, scrollen Sie einfach ganz nach unten und schauen Sie sich unsere Infografik oder unser Video an.

AskGamblers Beschwerde-Service bricht wieder einmal alle Rekorde

Im vorletzten Jahr konnten sich Spieler mit Hilfe unseres Beschwerde-Dienstes insgesamt 6.757.547,31 $ zurückholen. Im vergangenen Jahr war diese Zahl sogar noch größer und lag am Ende bei fantastischen 8.795.250,89 $ – ein beachtliche Zuwachs von 30 % im Vergleich zum Vorjahr.

Wie im vorletzten Jahr haben wir es also auch 2019 wieder geschafft, die Gesamtzahl an eingegangen und bearbeiteten Beschweren zu steigern. Im Jahr 2018 waren es 8.000, 2019 wurden dann sogar unglaubliche 9.809 neue Fälle registriert. Streng in Prozent gesprochen, handelt es sich hierbei um eine Steigerung von 24 %, verglichen mit dem Vorjahr.

Auch die Anzahl an Spielern, die unseren Beschwerde-Service nutzen ist angestiegen, wie auch die Zahl der betroffenen Online Casinos. Um genau zu sein, haben 6.804 Spieler Beschwerden über insgesamt 725 Casinos eingereicht. Von allen registrierten Fällen wurden 2.650 akzeptiert und 2.257 Beschwerden gelöst. Insgesamt lag die Erfolgsrate bei beeindruckenden 84 %. Noch imposanter wird diese Zahl jedoch, wenn man sie mit den ebenfalls überragenden 72 % von 2018 vergleicht.

Akzeptierte Beschwerden: Grundlegende AskGam­ble­rs-­Bes­chw­erd­e-S­tat­istiken

Die Gründe, warum eine Beschwerde eingereicht wird, sind vielfältig - von Kontoschließungen über verzögerte Auszahlungen bis hin zu Software-Störungen und Verifi­zie­run­gsp­rob­lemen ist alles dabei.

Von allen im Jahr 2019 bei uns eingegangenen und schließlich gelösten Beschwerden drehten sich die meisten um Zahlungs-Probleme im weitesten Sinne, Kontofragen, Einzahlungen, Boni und Software.

Abgelehnte Beschwerden – die häufigsten Gründe

Leider werden oftmals auch Beschwerden aus verschiedenen Gründen abgelehnt, weshalb es wichtig ist, dass sich alle Beschwerdeführer über die AskGamblers Casino Beschwerderegeln bewusst sind.

Die Gesamtzahl abgelehnter Beschwerden lag im Jahr 2019 bei 7.160. Hier sind die häufigsten Gründe für Ablehnungen:

  • Unvollständige Informationen über den entsprechenden Fall
  • Mangel an Beweisen für die Behauptung
  • Nichteinhaltung von Casino-Regeln
  • Beschwerde mehr als einmal eingereicht
  • Beschwerden nicht casinorelevant 

AskGamblers Beschwerde-Service: Sonstige Statistiken und Fakten

Obwohl bei unserem jährlichen Beschwerdebericht alle enthaltenen Zahlen wichtig sind, gibt es ein paar Highlights, die herausstechen und durchaus überraschend sind.

Haben Sie zum Beispiel gewusst, dass der größte mit einer einzigen Beschwerde zurückerlange Betrag bei 330 BTC im CloudBet Casino liegt? Jeder, der sich etwas mit Bitcoin auskennt, weiß, dass es sich hierbei um eine außerordentliche Leistung handelt.

Der zweithöchste Betrag ist 122.038,00 € (Dafabet Casino) und der dritthöchste im Jahr 2019 zurückgeholte Betrag ist 116.888,15 € bei 1xBet Casino.

Auch in Bezug auf die Falldauer gibt es ein paar interessante Statistiken:

  • Die Gesamtdauer aller im Jahr 2019 bearbeiten Fälle beträgt 916.080 Stunden
  • 14 Tage oder 347 Stunden – So lange dauerte es, alle Beschwerden zu lösen
  • Die am schnellste gelöste Beschwerde im Jahr 2019 nahm gerade einmal 21 Minuten in Anspruch und bezog sich auf King Billy Casino
  • Im Gegensatz dazu dauerte die längste Beschwerde 257 Tage und wurde am Ende zum Glück erfolgreich gelöst!

Der AskGamblers Casino Beschwerde-Service in anderen Sprachen

Eine der größten Innovationen des Jahres 2019 sicherlich die Einführung des AskGamblers Beschwerde-Service in mehreren verschiedenen Märkten.

Ab Ende 2019 konnten Spieler ihre Beschwerden nicht mehr nur in der englischen Sprache, sondern auch auf Italienisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch und Japanisch einreichen – auf der jeweiligen Version der AskGamblers-Seite

Obwohl dieser Service noch recht neu ist, wurden allein in 2019 schon über 100 Fälle registriert. Im Jahr 2020 wird dieser neue Dienst sicherlich weiter Fahrt aufnehmen.

AskGamblers Beschwerde-Service 2019: Feedback von Benutzern

Bevor wir zum Schluss kommen, lassen Sie uns gemeinsam einen Blick auf Rückmeldungen einiger Benutzer des AskGamblers Beschwerde-Service aus dem Jahr 2019 werfen.

Ein Nutzer merkte Folgendes an: 

Wenn sich AskGamblers nicht um mein Anliegen gekümmert hätte, wäre wohl nie etwas passiert. Vielen Dank an AskGamblers!

Ein weiterer dankbarer Spieler sagte:

Ich danke AskGamblers für die Streitschlichtung. Alles ging mit der Hilfe von AskGamblers einfach schneller.

Ein anderer Spieler äußerte sich ähnlich:

Vielen Dank an AskGamblers für die Unterstützung und den Service allgemein. Das war sicherlich der Schlüssel zur Lösung meines Problems.

Und denken Sie daran: Der AskGamblers Casino Beschwerde-Service ist immer für Sie da. Wann immer Sie sich von einem Casino ungerecht behandelt fühlen, reichen Sie bitte Ihre Beschwerde bei uns ein – selbstverständlich auch auf Deutsch.

Lesen Sie sich bitte immer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Casinos genau durch, verstehen Sie die Casinoregeln und befolgen Sie die vom AskGamblers erstellten Richtlinien, um den Vorgang in die Wege zu leiten.

Der Gesamtbetrag des zurückerstatten Geldes wächst weiter 

Es ist quasi unvermeidlich, dass der Gesamtbetrag des mit Hilfe von AskGamblers zurückgeholten Geldes weiter wächst. Es schadet jedoch nicht, sich den aktuellen Stand noch einmal zu vergeg­enw­ärt­ige­n: 31.528.671 $!

Wir hoffen, dass Ihnen unsere kleine Zusammenfassung der wichtigsten Statistiken des AskGamblers Beschwerde-Service 2019 gefallen hat. In unserem Video erfahren Sie weitere interessante Fakten zum vergangenen Jahr. Bis bald!